Nachgefragt bei Carina: Wie pflegst du eigentlich deine Haut im Winter?

Nachgefragt... bei Carina

Winterzeit ist Pflegezeit! Kalte Temperaturen, Wind und trockene Heizungsluft – keine Jahreszeit macht unserer Haut mehr zu schaffen als der Winter. Deshalb sollte genau jetzt die Pflege intensiviert werden! Was dabei genau zu beachten ist, verrät uns heute Carina von PERSH. Sie erzählt in unserem kurzen Interview, was ihre Haut im Winter braucht und hat außerdem noch einen guten Tipp auf Lager.

Carina, jetzt im Winter braucht unsere Haut mehr Aufmerksamkeit. Was genau machst du zu dieser Jahreszeit anders?

Ich habe grundsätzlich sehr trockene Haut, gerade im Bereich der Wangen und Augen. Im Winter benötigt sie jetzt noch sehr viel mehr Feuchtigkeit. Daher sind für mich Produkte mit Hyaluron unverzichtbar. Außerdem bin ich selbst größter Fan unserer neuen Augencreme. Früher war die empfindliche Haut in meiner Augenpartie extrem trocken und gerötet. Diese Probleme gehören nun zum Glück der Vergangenheit an.

Wie schützt du deine Haut, wenn du draußen bist? Und braucht man im Winter eigentlich einen Lichtschutzfaktor?

Das Wichtigste zuerst: Ein Lichtschutzfaktor ist ein absolutes Muss. Gerade im Winter wird dieses Thema häufig unterschätzt. Die Haut sollte immer vor UV-Strahlen geschützt werden. Daher ist bei mir die Tagescreme mit LSF im Winter immer im Einsatz – vor allem auch beim Skifahren auf der Piste.

Die Hände sind in der Pandemie mit dem häufigen Händewaschen und Desinfizieren sowieso schon angegriffen. Nun leiden sie auch noch unter der Kälte. Was kann man dagegen tun?

Ich kann mich hier nur wiederholen: Cremen, Cremen, Cremen. Aber Creme ist aber nicht gleich Creme. Viele Produkte sind im Winter für meine Hände nicht reichhaltig genug, denn ich habe sehr trockene Hände und auch Neurodermitis. Daher bin ich für die PERSH Handcreme sehr dankbar, da sie besonders pflegend ist und bei sensibler Haut verwendet werden kann. Bei ihr steht außerdem der Wundschutzgedanke im Vordergrund. Wir haben bereits einige Rückmeldungen von Kunden erhalten, die mit Hauterkrankungen und offenen Stellen an den Händen zu kämpfen hatten und diese mit der PERSH Handcreme in den Griff bekommen haben.

Carina, hast du ein PERSH Lieblingsprodukt im Winter?

Oh, viele! Aber wenn ich wählen müsste, dann ganz klar unsere Augencreme. Wie eingangs erwähnt, hatte ich im Winter immer unter trockenen, schuppigen Stellen um die Augen gelitten. Dank unserer Augencreme ist das nun endgültig vorbei und eine echte Erleichterung für mich.

Zum Abschluss, hast du einen ultimativen Winter Hautpflegetipp für die Leser?

Da meine Hände im Winter sehr beansprucht sind, creme ich sie vor dem Schlafen gehen immer sehr dick ein und ziehe im Anschluss Baumwollhandschuhe über. Über Nacht kann die Creme einziehen und die beanspruchte Haut sich regenerieren.

Lieben Dank, Carina, für das interessante Interview! 

Du brauchst noch die richtigen Produkte für den Winter? Dann schau dich bei uns im Shop um. Hier findest du hautgesunde Reinigungs- und Pflegeprodukte mit Hyaluron, Retinol und Vitamin E sowie reichhaltige Handcreme! Und wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach. Wir helfen dir gerne!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.