Schütze deine Haut vor UV-Strahlen: Wir sagen dir warum und wie!

Vitamin E Tagescreme LSF30

Lang herbeigesehnt im Winter freuen wir uns nun alle über die Sonne! Doch das Sonnenlicht hat auch seine Nachteile. Denn die darin enthaltene UV-A- und UV-B-Strahlung lässt unsere Haut altern. Die Strahlen können tief in die Unterhaut eindringen und das Bindegewebe schädigen. Hierdurch sterben Zellen ab und es wird weniger Kollagen produziert, das für die Elastizität der Haut sorgt. Dies führt zu der typischen Hautalterung mit Falten und trockener, ausgedünnter Haut. Es können außerdem Sommersprossen und Pigmentflecken auftreten. Deshalb ist der richtige Schutz unerlässlich! Wir erklären dir heute, warum dies so wichtig ist und worauf du unbedingt achten solltest.

Wie funktioniert die Hautalterung durch UV-Strahlung?

Das Sonnenlicht besteht aus verschiedenen UV-Strahlen, die sich in unterschiedlichen Wellenlängenbereichen bewegen. Diese Wellenlängen bestimmen, wie tief die Strahlung in unsere Haut eindringen kann und wie stark ihr Einfluss auf die lichtbedingte Hautalterung ist. 

Die UV-A-Strahlung besitzt den längsten Wellenbereich und dringt damit am tiefsten in die Haut ein. Sie regt die Bildung freier Radikale an und hat damit den größten Effekt auf die Hautalterung. Denn freie Radikale sind hochreaktiv und bestrebt, anderen Atomen oder Molekülen Elektronen zu entreißen. Sie reagieren mit diesen und bilden dabei neue Radikale, die anderen Verbindungen wiederum Elektronen entreißen. Es kommt zu einer Kettenreaktion im Körper, in deren Folge oxidativer Stress entsteht. Sind die eigenen Schutzmechanismen des Körpers nicht mehr in der Lage die Schäden auszugleichen oder Radikale abzufangen, wird das Körpergewebe dauerhaft geschädigt. Dies erhöht das Risiko zahlreicher ernster Erkrankungen und beschleunigt auch die Hautalterung.

UV-B-Strahlen dringen bis zur untersten Schicht der Oberhaut vor. Sie sorgen für eine Bräunung der Haut und auch die Bildung von Vitamin D. Allerdings ist die UV-B-Strahlung bei ungeschützter Haut für Sonnenbrände, Hautschäden und Hautkrebs verantwortlich. 

Kann auch „blaues Licht“ die Haut altern lassen?

Bei der Bezeichnung „blaues Licht“ handelt es sich um einen Sammelbegriff für Licht im Wellenbereich zwischen 400 und 460 Nanometern. Es ist sowohl im Tageslicht als auch in künstlichem Licht enthalten. Im Lichtspektrum liegt es direkt neben dem unsichtbaren UV-Licht. 

Mit der Forschung zur Hautalterung durch künstliches Licht, dem sogenannten „Digital Aging“, steht die Wissenschaft noch am Anfang. Sicher ist aber, dass es auf die Art und Menge des Lichts ankommt. Studien zufolge kann blaues Licht die Bildung freier Radikale hervorrufen, zu oxidativen Stress führen und somit Hautzellen schneller altern lassen. Auch scheint es einen Effekt auf die Entstehung von Altersflecken und Sommersprossen zu haben. Allerdings ist der Anteil des Lichts aus Handy, Tablet und Laptop dabei zu vernachlässigen. Denn um die gleiche Dosis von einer Minute in der Sommersonne aufzunehmen, müssten wir eine ganze Woche ohne Pause vor einem Monitor verbringen.

Muss ich mich nur an sehr sonnigen Tagen eincremen?

Nein, denn UV-Strahlen treffen die Haut nicht nur bei blauem Himmel. Sie können auch durch die Wolken dringen. Das Gesicht ist so gerade im Sommer den ganzen Tag über der schädlichen Strahlung ausgesetzt. Es empfiehlt sich deshalb, die Haut ganzjährig täglich mit einem geeigneten Lichtschutzfaktor zu schützen, um der vorzeitigen Hautalterung vorzubeugen.

Ist es egal zu welchem UV-Filter ich greife?

Auf keinen Fall! Denn viele UV-Filter gelten als bedenklich. Sie stehen im Verdacht, hormonell wirksam zu sein, Allergien auszulösen und wie neuste Studien zeigen, sogar krebserregend zu sein. Dies betrifft vor allem auch ältere Sonnencremes. Denn der in vielen Sonnen- und Tagescremes enthaltene Schutzfilter Octocrylen wird nach einem Jahr zu Benzophenon. Dieses Molekül dringt in die Haut ein und kann dem Körper nachhaltig schaden.

Vertraue auf den perfekten Rundum Schutz!

Um ideal vor schädlichen UV-Strahlen geschützt zu sein, solltest du deshalb eine geeignete Tagescreme mit Lichtschutzfaktor verwenden. Unsere Vitamin E Creme LSF30 ist eines der wenigen Produkte auf dem Markt, das ohne hormonell wirksame UV-Filter und Nano Partikel auskommt. Das enthaltene Vitamin E schützt die Zellen effektiv vor freien Radikalen. Die enthaltenen Antioxidantien unterstützen außerdem die Erneuerung der Zellen und beugen Faltenbildung vor.

Unsere Tagescreme zieht schnell ein und ist perfekt als Make-up Grundlage geeignet. Dabei ist sie für alle Hauttypen geeignet und mit dem Qualitätssiegel „gut“ der Kosmetikanalyse ausgezeichnet. Außerdem verwenden wir nur korallenfreundliche UV-Filter und so schützt du nicht nur deine Haut, sondern auch die Umwelt!

Überzeugt? Dann sieh dich bei uns im Shop um oder melde dich bei Fragen. Wir helfen dir gerne!


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen